Tinas erotische Geschichten

Meine erotischen Fantasien
 

Letztes Feedback

Meta





 

Das Buch und seine Geschichte

Vor wenigen Wochen las ich ein erotisches Buch. Es ging um eine heiße Affäre, die sich zwischen einer Sekretärin und ihrem Vorgesetzten abspielte. Zuerst dachte ich es wäre so eine typische klischeehafte Geschichte. Doch irgendwann war ich an einem Punkt, an dem ich selbst Lust auf eine Affäre bekam. Und zwar mit allen Finessen. Beim Lesen der Texte hatte ich zwar gemischte Gefühle, aber ich wusste, dass ich mich bereits entschieden hatte. Einerseits fühlte ich mich schlecht meinem Mann gegenüber, andererseits machte mich nur der Gedanke an einen Anderen tierisch an. Zulange hatte ich unsere langweilige Ehe ausgehalten. Unsere Beziehung war ziemlich verfahren. Höchste Zeit für eine Abwechslung. Sex im Büro Ich wusste, dass einem meiner Kollegen mein Körper gut gefiel. Seine Blicke verrieten ihn schon lange. Auch er war nicht von schlechten Eltern. Ein schlanker, aber gut gebauter Mann mit ausdrucksstarken Augen. Er überzeugte mich mit einer guten Mischung aus Arroganz und Zielstrebigkeit. Nach zwei Wochen war ich mir sicher, dass ich mit ihm einen Seitensprung wagen wollte. Inzwischen war mir alles egal. Ich war heiß und bereit. Also zog ich meine beste Unterwäsche an und meinen schönsten Hosenanzug. Der betonte meinen Hintern optimal. Außerdem knöpfte ich meine Bluse etwas weiter auf als normalerweise, bevor ich in sein Büro ging. Er hatte eine ganze Etage für sich und seine Räume waren abschließbar. Ideal für Sex in der Mittagspause. Als ich in sein Büro kam, war er gerade am Telefon. Aber als er mich sah, legte er auf. Er musste es mir angesehen haben, was ich vorhatte. Zielstrebig ging ich hinter seinen Schreibtisch und setzte mich auf seinen Schoß. Er ließ sich nicht lange bitte und hieß mich mit heißen Küssen willkommen. Unsere Kleider hatten sich in wenigen Sekunden in Luft aufgelöst und unsere nackten Körper wollten sich mehr als alles andere. Er drang in mich ein und ich fühlte mich großartig. Ich saß auf seinem Schreibtisch und er gab es mir wild und heftig. Immer schneller bewegte er sich bis wir schließlich beide einen unglaublich intensiven Orgasmus hatten. Mmmhhh, geil. Ich schloss das Buch und ging zur Arbeit. Klare Absichten im Kopf.

15.10.12 21:38

Letzte Einträge: Erotische Poolparty im Freien

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen